AKTUELLES

Dr. Hans-Dieter Mattmüller gestorben

Frankfurt am Main, den 4. November 2019 – Der ehemalige stellvertretende Geschäftsführer und Personalchef des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP), Dr. Hans-Dieter Mattmüller, ist verstorben. Wie seine Familie mitteilte, erlag er am vergangenen Freitag, dem 1. November, in Frankfurt am Main seiner kurzen, schweren Krankheit. Er wurde 78 Jahre alt.

Der Pfarrer der badischen Landeskirche, Hans-Dieter Mattmüller, begann seine Tätigkeit im GEP am 1. April 1975 noch an der Seite des GEP-Gründungsdirektors Robert Geisendörfer als Referent für den Fachbereich Hörfunk und Fernsehen. Im Dezember 1978 übernahm er die Leitung des Bereichs, 1982 wurde er Grundsatzreferent und war seitdem stets in leitenden Positionen im GEP tätig. Mit der Umgründung des GEP vom eingetragenen Verein in eine gemeinnützige GmbH im Januar 2000 stieg Dr. Mattmüller zum stellvertretenden Geschäftsführer und Personalchef auf und arbeitete in diesen Positionen bis zu seinem Eintritt in den Altersruhestand im Juli 2006. Er gehörte zum engsten Leitungszirkel des Gemeinschaftswerks, nahm in seiner aktiven Berufszeit an allen Verwaltungsratssitzungen und Gesellschafterversammlungen der gemeinnützigen GmbH teil und bestimmte maßgeblich die publizistische Arbeit für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), ihre Gliedkirchen, Einrichtungen und Werke.

Für seine Kirche blieb er auch nach seinem Eintritt in den Altersruhestand aktiv - als Berater der GEP-Geschäftsführung und seit 2011 als Vorsitzender der Konferenz Kirchliche Werke und Verbände (KKWV). Als KKWV-Vorsitzender war er unter anderem ständiger Gast bei den EKD-Synoden. Er erhielt von den KKWV-Mitgliedern höchstes Lob und Anerkennung für die Führung seines Amtes, das er bis zu seinem Tod innehatte.

Der Aufsichtsratsvorsitzende des GEP, der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, würdigt den Verstorbenen als eine herausragende und gestaltende Persönlichkeit der evangelischen Publizistik. „Hans-Dieter Mattmüller war ein ausgezeichneter Kenner der evangelischen Kirche und ihrer Medienarbeit. Sein Engagement und seine klugen Kommentare und Ratschläge waren anregend und wegweisend. Sie haben sehr geholfen, die evangelische Medienarbeit weiterzuentwickeln. Wir sind dankbar für alles, was er für das GEP geleistet hat. Wir nehmen mit Dankbarkeit und Trauer von ihm Abschied und in der Hoffnung, dass er in Gottes Frieden geborgen ist.“

Auch GEP-Direktor Jörg Bollmann würdigte Mattmüllers Wirken für die evangelische Publizistik: „Wir verlieren mit Hans-Dieter Mattmüller einen überzeugenden Repräsentanten des GEP, einen gläubigen Christen, einen stets loyalen Mitarbeiter der evangelischen Kirche und einen herausragenden Vertreter der evangelischen Medienarbeit. Den Kolleginnen und Kollegen wird seine persönliche, stets an den Belangen der Mitarbeiterschaft orientierte Arbeit unvergessen bleiben. Wir trauern um einen Leistungsträger des Gemeinschaftswerks und einen engen persönlichen Freund.“

Zurück